Boatfittings_slider

Edelstahl Bootsbeschläge und Oberflächenveredelungen

Mit Van Vliet Maritime haben Sie einen Partner an Ihrer Seite, der Ihnen im Bereich der Edelstahlausrüstung auf Schiffen und Booten kompetent zur Seite steht.

Von der einfachen Decksklampe bis hin zur Zierleiste betreuen wir Werften und Bootsbauer aus einer Hand. Durch unser weltweites Netzwerk bieten wir hochwertige Produkte zu kleinen Preisen für ganze Shipsets. Besonders im traditionellen Bootsbau liegt unsere expertiese auf der anschließenden Veredelung der Edelstahlbeschläge.

Durch Beschichtungen können Oberflächen konserviert, Glanz gespeichert und Oxidation verhindert werden.

Zwar muss Edelstahl aufgrund der hervorragenden Eigenschaften nicht geschützt werden, jedoch bringt eine Oberflächenbeschichtung besondere Farbe ins Spiel.

Unsere Beschichtungen sind ein echter Hingucker! Weit verbreitet sind Beschichtungen der Edelstahl Komponenten auf den Niederländischen Traditionsbooten, den Sloepen.

Wir möchten diese besondere Art der Veredelung für jeden zugänglich machen.

Fast alle metallischen Komponenten an Bord, können wir mit einer schönen Schwarz, Messing oder Gold optik erstrahlen lassen.

Wir bieten eine Vielzahl der gängigsten Beschichtungen für Kleinserien oder Einzelstücke an. Auch größere Stückzahlen mit verschiedenen Teilen oder Geometrien sind kein Problem.

Sprechen Sie uns an und lassen Sie sich beraten.

Machen Sie sich ein Bild von unserer Qualität und unseren Möglichkeiten!

An die Qualität unserer Produkte stellen wir ganz besondere Ansprüche. Daher möchten wir Ihnen einige unserer Grundsätze näherbringen:

- Wir arbeiten nur mit dem hochwertigen 316 Edelstahl! Warum?

Die Antwort finden wir in den Hauptbestandteilen des Materials:

Günstigeres Edelstahl 304 enthält:
- 18% Chrom
- 8%Nickel

Edelstahl 316 enthält:
- 16% Chrom
- 10% Nickel
- 2% Molybdän

Das Molybdän welches dem Edelstahl 316 zugesetzt wird, ist zwar ein sehr teures aber auch sehr nützliches Element. Es verhindert, dass der Edelstahl anfängt zu Rosten. Gerade in Bereichen des Wassersports ist es absolut notwendig einen hervorragenden Korrosionsschatz zu haben um sich gegen das aggrasive Salzwasser zu schützen.

 

Unsere Technologie - Physical Vapor Deposition (PVD)

Die PVD Beschichtung findet man täglich. Es ist eine nicht sehr bekannte aber trotzdem sehr weit verbreitete Beschichtung. Hauptanwendung findet die Beschichtung im Bereich der Werkzeuge wie z.B. beim Pressen, Stanzen, Fräsen, Bohren etc.

Durch die besonderen Eigenschaften und durch die einzigartige Farbgebung, eigenen sich PVD Hartstoffschichten auch besonders im dekorativen Bereich.

Unter anderem sind folgende Farben typisch bei einer PVD Beschichtung: Gold, Messing und Schwarz

Vorteile einer Beschichtung:

Oberflächen werden nicht verändert. Feine Strukturen bleiben erhalten. Oberflächenglanz/Politur bleibt erhalten.

- Die Oberfläche wird vor Verschleiß und starker Abnutzung geschützt.

- Das Polieren bei Messing entfällt. Eine Beschichtung sieht immer wie frisch poliert aus.

- Alle Edelstahlschiffsbeschläge können auf einmal Beschichtet werden und haben so die gleiche Farbgebung

Technischer Hintergrund:

PVD-Prozesse laufen im Hochvakuum bei Temperaturen um die 200°C ab. Das hoch reine, feste Schichtmaterial (Metalle wie Titan, Chrom, Aluminium) wird entweder unter Hitze aufgelöst (Verdampfen) oder durch den Beschuss mit Ionen zerstäubt (Sputtern). Gleichzeitig wird ein Reaktivgas (z.B. Stickstoff, kohlenstoffhaltiges Gas) zugeführt, das sich mit den Metalldämpfen verbindet und auf den Werkzeugen bzw. Bauteilen als dünne, feste haftende Schicht niederschlägt. Um überall eine einheitliche Schichtdicke zu erreichen, werden die Teile während des Beschichtens gleichmäßig um mehrere Achsen gedreht.

Typisch für die PVD Beschichtung ist, dass die Schichtdicke von wenigen Nanometer bis hin zu mehreren hundert µm dick ist. Wo also auch immer diese Beschichtung gebraucht wird, ist die fast nicht zu spüren aber besitzt trotzdem einzigartige Eigenschaften.