Bei einer neuen IRB Version die in Deutschland verfügbar ist, kommt es bei der Befestigung des Außenbordmotors zu größeren Problemen. Viele Ortsgruppen an der Küste klagen mit Ihrem neuen Boot der Materialstelle über ein schnellen Verrutschen des Motors bei Kurvenfahrt oder in der Brandung.

VVM bieten Abhilfe mit Edelstahl Knebelschrauben. Durch die massive Konstruktion und das ergonomische Design kann die Knebelschrauben mit der Hand ausreichend fest angezogen werden. Es ist kein Werkzeug notwendig und die Gefahr des verrutschens des Motors zu verringern.

Zusätzlich kann eine Antirutschmatte zwischen Motorbrackets und Spiegel angebracht werden. Vom Aufrauhen des Aluminium am Spiegel raten wir dringend ab! Dadurch wird die Materialstärke verringert und es besteht die Gefahr, dass Wasser in die zwischenräume dringt.

Ebenso empfehlen wir den Motor mit einem Motorsicherungskabel zu sichern. Durch den Propellerschutz hat der Außenbordmotor zusätzlich einen hohen Wert der nicht immer vollständig durch die Versicherung gedeckt ist. Hier gilt: Nicht am falschen Ende sparen.